Spareribs! Der absolute BBQ Klassiker aus Amerika! Doch kenn ihr schon alle Cuts? Beim St. Louis Cut werden die Rib Tips (Knorpelteil des Schweinebauchs) und die dünne Rippenspitze entfernt. Übrigens, eine tolle Bierempfehlung von David Hertl – “Fat Jack! Pumkin Ale”! Außergewöhnlich im Geschmack mit einer leichten Würze. Passt finde ich ganz gut zum fruchtigen Cherry Bomb Rub. Probiert auch mal die anderen Kreationen der Braumanufaktur Hertl!

Zutaten für Spareribs St. Louis Cut

1 Kg Spareribs St. Louis cut
5 EL Spareribs Rub (siehe Rezepthinweis)
Garsud
100 ml Apfelessig
250 ml Bier
3 EL Worcestershiresouce

  1. Fleisch aus der Kühlung nehmen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Auf der Rückseite der Spareribs muss die Silberhaut abgezogen werden. Haut einschneiden und mit einem Küchenpapier abziehen.
  2. Danach stellen wir unsere Gewürzmischung her, indem wir alle aufgeführten Gewürze sorgfältig miteinander vermischen. Natürlich könnt ihr auch eure gekaufte Lieblingsmischung verwenden.
  3. Mit etwas Olivenöl benetzen wir die komplette Oberfläche der Ribs und geben großzügig unsere Gewürzmischung darauf. Das sollte nun abgedeckt für mind. 2 Stunden, besser über Nacht, marinieren.
  4. Nun bereiten wir unseren Smoker für Niedertemperaturgaren bei 120°C vor. Als Räucherholz eignet sich Kirsch- , Hickory-, Mesquite- oder Apfelholz.
  5. Phase 1: Das Fleisch kommt nun für 3 Stunden auf den Smoker.
  6. Phase 2: Das alles kommt nun für weitere 2 Stunden bei 150°C auf den Smoker.
  7. Anschließend wird das Fleisch wieder vorsichtig ausgepackt und der Sud abgegossen.
  8. Phase 3: Die Ribs kommen nun eine letzte Stunde auf den Smoker und werden 2x im Abstand von 15 Min. glasiert. Die Spareribs sollten nun sehr Zart sein und sich leicht vom Knochen lösen lassen.

Weitere Rezepte von Uli Niklaus findet ihr auf delikatessenschmiede.de.

Euer Michael

Michael Hofmann

Euer Uli Niklaus

Uli Niklaus