Merry Grillmas – die Hauptspeise: Saibling von der Holzplanke mit Petersilienkartoffeln und Wildkräutersalat mit Feigendressing. Fisch ist eine schöne fleischlose Alternative für ein gelungenes Weihnachtsmenü. Der Saibling ist, aufgrund der Zucht in Auqakulturen, das ganze Jahr verfügbar. Er eignet sich zum Räuchern, Braten, Pochieren und natürlich auch zum Grillen! 😉 Das Fleisch der Bachsaiblinge ist eher fein und schmackhaft. Das der Seesaiblinge ist dagegen eher fest und lachsfarben mit einem leicht mineralischen Eigengeschmack.

Zutaten für Saibling von der Holzplanke mit Petersilienkartoffeln und Wildkräutersalat mit Feigendressing

2 Saiblingfilets
1 Packung Bamberger Hörnla
2 Feigen
1 Schuss Balsamicoessig
1 Prise Pfeffer‘
1 Strauch Petersilie
2 Wildkräutersalate
1 Schuss Olivenöl
1 Prise Salz

Das Saiblingfilet
Das Filet mit Salz und Pfeffer würzen.  Die Holzplanke bei 150° in den Grill über die direkte Hitze legen, bis das Holz hörbar zu knacken beginnt. Achtung! Die Holzplanke vorher mindestens 1 Stunde in Wasser einweichen. Dann umdrehen und auf die indirekte Seite legen. Anschließend das Filet, mit der Hautseite nach unten, auf die Planke legen und für 10-15 Minuten ziehen lassen, bis das Eiweiß aus dem Filet austritt, dann sollte der Fisch noch schön glasig sein.

Die Petersilienkartoffeln
Die „Bamberger Hörnla“ putzen, nach belieben auch schälen und in einem Topf vorkochen. Eine Pfanne (ich arbeite hier am liebsten mit einer Gusspfanne) erhitzen, etwas Butter darin zerlassen und die vorgekochten Kartoffeln darin schwenken. Achtung: Die Butter nicht zu stark erhitzen, da sie sonst verbrennt.

Ein kleiner Tipp zum Arbeiten mit Gusspfannen: Ich erhitze die am Anfang relativ stark und drehe die Hitze dann sehr stark zurück, oder stoppe sogar die Hitzezufuhr komplett. Guss speichert die Hitze wirklich super und gibt diese perfekt und gleichmäßig ab!

Der Wildkräutersalat mit Feigendressing
Den Wildkräutersalat waschen und in eine Schüssel geben. Das Fruchtfleisch aus den Feigen zusammen mit Olivenöl, Balsamico-Essig, etwas Salz und Pfeffer mit einem Pürierstab pürieren. Anschließend den Salat portionsweise darin Marinieren und auf dem Teller anrichten.

Die Zitronenbutter
Eine Biozitrone waschen und in Scheiben schneiden. Falls Ihr Kerne findet, diese entfernen. Ein großzügiges Stück Butter in der noch heißen Gusspfanne zerlassen und die Zitronenscheiben darin schwenken.

Das Filet, die Bamberger Hörnla und den Salat auf einen Teller drapieren. Die fein gehackte Petersilie über die Kartoffeln streuen  und die Zitronenbutter über das Filet und die Kartoffeln gießen. Das Gericht kann serviert werden.

Lasst es euch schmecken!

 

Lust auf ein Grillseminar? Aktuelle Termine findet ihr auf meiner Website!

Weitere Rezepte aus der Merry Grillmas Reihe findet ihr hier!

Euer Michael

Michael Hofmann