Flammkuchen mit pulled Lachs von der Holzplanke, jedes Mal der Renner! Du kannst Deinen Teig natürlich aus selbst zubereiten, wenn es aber schnell gehen soll, besorge Dir einen guten fertigen Teig. Das Gericht funktionert auch oft als Vorspeise, einfach auf dem Holzbrett gereicht, kann sich jeder selbst bedienen.

ZUTATEN

Lachsfilet

Flammkuchen
(küchenfertig)

Lauchzwiebeln

Creme Fraiche

Kameha
(Don Marcos)

WonderGreen
(Don Marcos)

Salz I Pfeffer

Zubehör:

Holzplanke

Vorbereitung:
Die Holzplanke ca 1-2 Stunden in Wasser einlegen;
Grill auf 150 – 160 Grad vorheizen

Zubereitung:

Das Lachfilet mit Haut an der Filetseite/Oberseite mit Kameha
würzen. Das Creme Fraiche mit Wonder Green und Salz/Pfeffer
würzen und die Lauchzwiebeln waschen und in Stücke schneiden.

Platziert nun Eure Planke auf dem vorgeheizten Grill im direkten Bereich und wartet bis sie anfängt zu rauchen. Legt nun den Lachs auf die Planke und legt die Planke in die indirekte Zone des Grills. Nun wird der Lachs indirekt gegart. Die Garzeit beträgt etwa 25 Minuten bei 150 – 160 Grad, bis der Lachs leicht glasig ist.

Wenn der Lachs so gut wie fertig ist, warm halten, kann allerdings auch kalt auf den Flammkuchen gepulled werden oder anschließend nochmal mit erwärmt werden. Nun den Grill auf 260 – 280 Grad hoch heizen, zwischenzeitlich den Flammkuchen großzügig mit Creme Fraiche bestreichen und auf dem Pizzastein fertig backen. Wenn der Flammkuchen fertig ist, Lachs zerrupfen und den Flammuchen zusammen mit den Zwiebeln garnieren.

Guten Appetit!

Dein Michael

Michael Hofmann