Das hat sich vielleicht schon der ein oder andere von Euch gefragt. Nun, beides ist einfach meine absolute Leidenschaft und seit Mai 2016 ist es meine tagtägliche Arbeit im steelraum in Trosdorf.

Also, eigentlich bin ich der absolute Anti-Kaffeetrinker. Ich mag keinen schwarzen Kaffee und er bekommt mir auch nicht. Da gibt es auch gar keine Diskussion! 🙂 Anders ist das aber bei Espresso. Jedes Mal hab ich mich gefragt, wieso mir im Café Espresso schmeckt und dann wieder nicht. Irgendwann fand ich heraus, dass der Espresso meist aus einer Siebträgermaschine kam. Das und vor allem die Maschine an sich haben mich so fasziniert, dass ich mehr darüber wissen wollte. So sehr, dass ich mir dann selbst eine Maschine gekauft habe. Und da war die Liebe zum Kaffee auch schon geboren.

Ihr fragt euch jetzt sicher, nur weil ich privat eine Maschine habe muss ich die doch nicht gleich verkaufen? Doch! Bei meiner Suche gab es einfach kein Geschäft, in dem man verschiedene Modelle und Marken einfach anfassen und ausprobieren konnte, ohne dafür eine halbe Weltreise zu machen. Schließlich ist es eine Investition, bei der man seine persönliche Lieblings-Siebträgermaschine finden muss. Das geht über das Internet einfach nicht.
Das war der Punkt, an dem ich mich entschied: „Das muss sich ändern!“. Und nun findet ihr viele unterschiedliche Modelle in meinem Laden steelraum.

Mittlerweile gibt es auch immer mehr fränkische Kaffee-Liebhaber, die guten Espresso auch zuhause genießen möchten. Hierfür biete ich Barista-Seminare an. Mir ist es einfach wichtig, dass jeder von euch lange glücklich und zufrieden ist und nicht nach dem Kauf frustriert in der Küche steht und die Maschine am Ende nicht gerne benutzt. Wenn ihr auch mal Lust auf ein Seminar habt (ob mit oder ohne private Siebträgermaschine), dann meldet euch ganz einfach hier an.

Jetzt bleibt aber immer noch die Frage „warum eigentlich grillen? Reicht Kaffee nicht aus?“

Für mich eine berechtigte Frage. Aber auch hier. Ich kann zahlreiche unterschiedliche Grillmodelle googeln, mir in diversen Märkten ansehen und auch kaufen. Aber oftmals mangelts an der richtigen Beratung. Nicht immer ist das Teuerste, das Beste für einen selbst und erfüllt alle Ansprüche! Aber wer billig kauft, kauft auch oft mehrmals! Hier ist es wie bei Siebträgermaschinen, es muss passen. Jeder hat andere Vorlieben und Wünsche und somit gibt es für jeden Typ das richtige Modell.

Bei mir im steelraum findet man Grills der Marken Broilking, Napoleon uvm.– Auch nahezu jede Art von Grilltyp ist im Sortiment zu finden, egal ob Gas-, Kohle-, oder Pelletgrill., Smoker, Tisch-, Oberhitze- und Keramikgrill wir führen die gängigsten Hersteller und das in fast jeder Preisklasse. Richtig billige Modelle werdet ihr bei mir nicht finden, weil ich da persönlich einfach nicht dahinterstehe. Zudem sollt ihr lange zufrieden sein und nicht nach einem halben Jahr verärgert in meinem Laden stehen. Viel lieber ist es mir, ihr kommt vorbei um noch etwas Zubehör und Gewürze zu kaufen oder sich für ein Grillseminar anzumelden. 😉

Und eines ist sicher, ab Januar wird es wieder neue Grillkurse geben! Und so viel kann ich euch schon verraten: Grill N Taste vom Hotel Altenburgblick ist mit am Start! Ihr dürft gespannt sein! Ihr erfahrt alles rund um verschiedene Fleischsorten – woher es kommt, wie es schmeckt und was die Unterschiede sind. Das Jahr 2017 wird aufregend.

Und zum Schluss, meine Außenküchen. Die Idee ist aus dem eigenen Bedarf heraus geboren, weil ich selbst immer eine wollte. Was gibt es besseres als mit seinen besten Freunden und seiner Familie draußen zu kochen und zusammen zu sein? Schönere Sommerabende kann es gar nicht geben! Mit der Firma grill[z]immer, die ich mit meinem Partner und Freund Christian Böttger leite, erstellen wir je nach Wunsch individuelle Konzepte und bauen die exklusive Außenküche aus Stahl.

Und hier noch ein Tipp von mir:
Habt keine Scheu und Berührungsängste vor dem Grillen, vor allem die Ladies. Die Grillschürze und –zange gehört nicht immer dem Mann. 😉  Mehr als verbrennen kann das Grillgut nicht. Wichtig ist, ein Gefühl für Temperatur und Garzeit zu bekommen und vor allem wenn ihr mit hochwertigen Produkten arbeitet, empfehl ich euch unbedingt ein Thermometer. Es gibt kein Richtig oder Falsch! – Erlaubt ist Alles was schmeckt!

Euer Michael

Michael-Hofmann-Inhaber-steelraum