Garnelenburger mit Limettenmayonnaise vom Grill. Garnelen-Fans, und alle, die es noch werden wollen, aufgepasst! Markus Bernard von der Gewürzmeisterei hat ein leckeres Rezept für einen Garnelenburger mit selbstgemachter Limettenmayonnaise.
Die Garnele hat viele unterschiedliche Bezeichungen, von Shrimps über Prawns hin zu Gambas. Das Besondere ist ihre Vielseitigkeit. Ihr könnt sie kochen, dämpfen, grillen aber auch backen. Die bekannte rosarote Farbe der Garnele entsteht erst beim Kochen.
Im Handel bekommt ihr frische, tiefgefrorene, rohe oder gekochte Garnelen. Zudem könnt ihr wählen, ob ihr sie geschält, im Ganzen, ohne Kopf, ganzgeschält oder teilweise geschält möchtet.

Zutaten für Garnelenburger mit Limettenmayonnaise

500g Garnelen

Marinade:
1 rote Chilischote
2-3 Knoblauchzehen
1/2 Bio Zitrone
5 EL Olivenöl
Salz Pfeffer

Mayonnaise:
2 Eigelb
Salz
1 EL Apfelessig
1/2 TL Senf
200 ml Öl
Cayennepfeffer
Saft einer Limette
Limettenschale
Meerrettich

Pattys:
marinierte Garnelen
3 Frühlingszwiebeln
6-8 EL Paniermehl
1 Ei
1 EL Meerrettich
Limettenschale
Salz, Pfeffer

Burgerbrötchen (für ca. 10 Stück):

500g Mehl Typ 550
200 ml warmes Wasser
4 EL Milch
1 Würfel Hefe
35 g Zucker
10 g Salz
80g weiche Butter
1 Ei

zum bestreichen

1 Ei
2 EL Milch
2 EL Wasser
Sesam
Schwarzkümmel

Die Chilischote längs halbieren, die Kerne entfernen und sehr fein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Von der Zitrone die Schale abreiben und den Saft auspressen.
Chili, Knoblauch, Zitronenschale und den Saft der Zitrone mit dem Olivenöl verrühren. Das ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Die Garnelen im Würzöl wenden und zugedeckt im Kühlschrank über Nacht marinieren.

Eigelb mit 1 Prise Salz verrühren. Apfelessig, Senf und Cayennepfeffer untermischen.

Dann in einem dünnen Strahl das Öl hinein rühren. Das ganze mit dem Limettensaft und der Schale vermischen und nach belieben mit Meerrettich abschmecken.

Die Garnelen in der Küchenmaschine grob zerkleinern. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, diese und die anderen Zutaten für die Pattys mit den zerkleinerten Garnelen vermengen. Aus der Masse lassen sich ca 4 gleich große Pattys formen, diese dann noch für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Pattys bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca 4-5 Minuten grillen bis sie schön goldbraun sind.

Zuerst bröselt man die Hefe in eine Schüssel und fügt das warme Wasser, die Milch und den Zucker dazu und verrührt es kurz. Dann lässt man das ganze kurz ruhen.

Danach siebt man das Mehl hinein und fügt die restlichen Zutaten hinzu. Das ganze verknetet man nun zu einem schönen Teig. Den Teig dann für ca. 1 Std. zugedeckt ruhen lassen.

Nach dieser Stunde, portioniert man sich den Teig in gleichmäßige Kugeln und presst diese mit den Handflächen auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech. Das ganze muss jetzt wieder ca 1 Stunde ruhen. Die Brötchen werden nun mit der Mischung aus Ei, Milch und Wasser bestrichen, dann mit Sesam sowie den Schwarzkümmel bestreut. Das Blech wandert jetzt in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen bei Ober-/ Unterhitze. Backzeit ca. 17- 20 Minuten, je nach Größe und Wunsch bräune.

Garnelenburger

Euer Michael

Michael Hofmann

Euer Markus

Gewürzmeisterei Markus Bernard