Apfelstrudel – mit oder ohne Rosinen – mit oder ohne Alkohol. Es gibt ihn in tausend Varianten. Jeder macht ihn anders. Aber niemand macht ihn auf dem Grill. Bis jetzt! Markus von der Gewürzmeisterei hat hier ein Rezept für einen Apfelstrudel vom Treager Pelletgrill. Passend dazu auch noch ganz viel Vanillesauce, denn ohne Soße geht in Franken bekanntlich nix! 😉
Es muss ja nicht immer deftig sein, sondern überrascht eure Freunde und Familie doch mal mit einer Süßspeise vom Grill. Hier könnt ihr natürlich wieder variieren und vielleicht auch etwas Alkohol dazumischen. 😉

Zutaten für Apfelstrudel mit Vanillesauce

Backzeit ca. 45 Minuten / Stufe High (ca. 210 Grad)
Traeger Apfel Pellets

Teig:
250 g Mehl
Salz
2 Eier
2-4 EL Wasser

Füllung:
3-4 Äpfel (z.B. Boskop)
Rosinen
Saft von einer Zitrone
Abrieb Zitronenschale
Sauer Rahm
Butter
Zucker & Zimt

Vanille Sauce für ca. 500 ml:
2 Vanilleschoten
200 ml Milch
200 ml Sahne
40 g Zucker
3 Eigelb
2 ganze Eier

Mehl in eine Hohe Schüssel sieben, in eine Mehlgrube Salz, Eier und Wasser hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig zugedeckt kurz etwas ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in dünnen Scheiben schneiden. Diese dann bis zur weiteren Verarbeitung in Zitronenwasser legen. Danach den Teig sehr dünn ausrollen. Den ausgerollten Teig auf ein Küchentuch legen, mit zerlassener Butter und Sauerrahm bestreichen. Die „Rahm Butter Schicht“ mit etwas Zimt Zucker bestreuen. Anschließend Äpfel und Rosinen auf dem Teig verteilen. Nach Belieben Abrieb der Zitrone und nochmals Zimt Zucker darüber streuen. Den belegten Teig mit Hilfe des Küchentuchs zusammen rollen.

Den Strudel auf eine geeignete Grillform geben und mit restlicher zerlassener Butter bepinseln.

Danach den Strudel für ca 40 – 45 Min bei ca 200 Grad in den mit Apfel Pellets gefüllten Traeger geben.

Die Vanilleschoten längs halbieren und das Mark auskratzen. Milch, Sahne, die Hälfte des Zuckers, Vanillemark und die Vanilleschoten in einen Topf geben und aufkochen lassen, dann warm halten.

Währenddessen in einen kleinen Topf mit etwas Wasser erhitzen. In einer runden Metallschüssel Eigelb, Eier und den übrigen Zucker mit einem Schneebesen schaumig aufschlagen.

Die kochende Vanillemilch in die Eierschaummasse rühren und die Metallschüssel auf den kleinen Topf über den Wasserdampf stellen.

Die Eiermilch ständig rühren, damit die Eiermasse nicht stockt. Die Flüssigkeit erreicht ihre optimale Bindung bei etwa 80°C, dann sofort durch ein Sieb gießen. Dabei bleiben die Vanilleschoten zurück und die Sauce kühlt gleichzeitig etwas ab.

Fertiger Apfelstrudel

Euer Michael

Michael Hofmann

Euer Markus

Gewürzmeisterei Markus Bernard